Erst kürzlich lancierte Walt Disney mit der Star-Wars-Themenwelt eine neue Mega-Attraktion für ihre Themenparks in Anaheim (Kalifornien) und Orlando (Florida, eröffnet demnächst). Das hat Druck gemacht auf die wichtigsten Konkurrenten, primär auf Universal Studios. Letztere haben nun aber eine gewichtige eigene News präsentiert.

In Orlando, der Themenpark-Welthauptstadt, soll neben den bisherigen Universal-Parks «Universal Studios», «Islands of Adventure» und «Volcano Bay» noch ein vierter Themenpark entstehen. Dieser wird «Universal’s Epic Universe» heissen und unweit der bestehenden Parks auf einem 303 Hektar grossen Gelände liegen, welches im Dreieck Universal Boulevard/Kirkman Road/S John Young Parkway liegt, also unweit des Orange County Convention Center. Dadurch wird das Angebot von Universal in Orlando verdoppelt. Wann der Park eröffnet und was genau darin sein wird, liess Tom Williams (CEO, Universal Parks & Resorts) jedoch «aufgrund des extrem hohen Wettbewerbsdrucks im Themenpark-Business» noch nicht durchsickern. Der Park werde aber dem Namen entsprechend «episch» sein und das grösste je getätigte Themenpark-Investment der Universalk-Eigentümerin Comcast repräsentieren. Es wurde zwar ein Rendering präsentiert, welches aber nicht sehr aussagekräftig ist.

Das führt natürlich zu viel Spekulation. Universal hat jüngst vor allem mit der Harry-Potter-Themenwelt Schlagzeilen gemacht und erst kürzlich mit der Bahn «Hagrid» ein neues Element hierin präsentiert. Aber wird beim neuen Park nochmals auf Harry Potter gesetzt? Vielleicht wird es auch um Inhalte des Spielkonsolen-Riesen Nintendo gehen, der ebenfalls zum Konzern gehört – im Universal Studios Japan jedenfalls ist bereits eine «Super Nintendo World» in Entstehung, welche rechtzeitig zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio eröffnet werden soll. Zu Universal gehören aber noch zahlreiche andere Franchises, beispielsweise «Jurassic World», «Ich einfach unverbesserlich», «Fast & Furious» und mehr. Voraussichtlich werden mehrere solcher Franchises gruppiert, denn Universal liess wissen, dass das Epic Universe Gäste «on a journey where beloved stories expand into vibrant lands» nehmen werde, allerdings eben ohne nähere Präzisierung. Man darf gespannt sein, was hier noch kommt.

“Unser neuer Park ist die größte Einzelinvestition, die Comcast NBCUniversal in seinem Freizeitparkgeschäft und in Florida insgesamt getätigt hat”, sagte Brian L. Roberts, Chairman und Chief Executive Officer der Comcast Corporation. “Es spiegelt die enorme Aufregung wider, die wir für die Zukunft unseres Themenparkgeschäfts und für die Zukunft unseres gesamten Unternehmens in Florida haben.”

Der neue Themenpark wird auch ein Unterhaltungszentrum, Hotels, Geschäfte, Restaurants und mehr bieten. Es wird sich auf einem 750 Hektar großen Gelände befinden, das die gesamte verfügbare Anbaufläche von Universal in Zentralflorida nahezu verdoppelt. Das Universal’s Epic Universe liegt nur wenige Kilometer vom bestehenden Resort in Southwest Orange County entfernt. Insbesondere wird es südlich der Sand Lake Road und östlich des Universal Boulevard liegen.

MS | Travelnewsplus

Universal

Universal Orlando beschäftigt derzeit 25.000 Mitarbeiter und wird im Rahmen von Epic Universe weitere 14.000 Teammitglieder einstellen, einschließlich professioneller, technischer, kulinarischer und anderer spezialisierter Positionen. Das Unternehmen steuert derzeit mehr als 302 Millionen US-Dollar an staatlichen und lokalen Steuern bei – eine Zahl, die sich mit der Eröffnung des neuen Themenparks nahezu verdoppeln wird.

Die Mehrheit der Unternehmen, auf die sich Universal stützt, sind entweder regionale Unternehmen oder nationale Unternehmen mit einer großen regionalen Präsenz. Eine von UCF-Wirtschaftsprofessor Sean Snaith durchgeführte Studie zu den wirtschaftlichen Auswirkungen von Universal Orlando ergab, dass sich der direkte und indirekte wirtschaftliche Nutzen von Universal Orlando für die Wirtschaft Floridas seit der Eröffnung der Universal Studios im Jahr 1990 auf 73 Milliarden US-Dollar beläuft. Er stellte auch fest, dass allein der Bau des neuen Parks einen direkten und indirekten wirtschaftlichen Nutzen von insgesamt 11,5 Milliarden US-Dollar für die Wirtschaft Floridas bringen wird.

Quelle: Travelnews.ch / Universal

Bildquelle

  • Universal Epic Map: Universal
  • Universal-new Themepark: Universal